12.06.2015

"Die ADDISON-Lösung überzeugt durch ihre ebenso einfache wie komfortable Bedienbarkeit.“

ADDISON beim Handwerksunternehmen Hochwind in Ettringen

ADDISON beim Handwerksunternehmen Hochwind in Ettringen

Claus Hochwind, Geschäftsführer

Zahlen und Fakten über

Hochwind Solar Energietechnik GmbH & Co. KG

Siebnacher Straße 33 – 35

86833 Ettringen (Allgäu)

Tel. 08249 / 969 44 – 0

Fax. 08249 / 969 44 – 99

info@hochwind-solar.de

Mitarbeiter: 22

Gegründet: 1996

 

Flexible und transparente Planung im Kundenservice

Die im Jahr 1996 gegründete Hochwind Solar Energietechnik GmbH & Co. KG, Ettringen, bietet eine Vielzahl von haustechnischen Leistungen in den Gewerken Elektrotechnik, Sanitär sowie Heizung. Der Handwerksbetrieb installiert, repariert und wartet für seine Kunden - meist Privathaushalte - die komplette Haustechnik: von der Elektroinstallation über Photovoltaik-, Heizungs- und Lüftungsanlagen bis zum Sanitärbereich. Zum Spektrum gehören ebenso maßgeschneiderte, kundenindividuelle Lösungen. Gerade im zukunftsträchtigen Energiebereich ist Hochwind denkbar breit aufgestellt. Das Angebotsspektrum umfasst hier nicht nur Solartechnik und Photovoltaik, sondern ebenso Pelletsanlagen, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Lüftungsanlagen oder Schwimmbadtechnik.  

Das im schwäbischen Landkreis Unterallgäu zwischen Landsberg und Memmingen gelegene Familienunternehmen beschäftigt mittlerweile 22 Mitarbeiter und unterstützt seine Kunden zudem bei der Suche nach Partnerfirmen für Fremdgewerke wie Fliesenleger oder Schreiner. Dabei können die Terminkoordination sowie die komplette Auftragsabwicklung übernommen werden.

Unternehmensgründer Claus Hochwind setzt bereits seit 1998 auf die ADDISON Branchenlösung fürs Handwerk. Damals war der Elektromeister und gelernte Heizungsbauer auf der Suche nach einer neuen Verwaltungs- oder Organisationssoftware, weil die bis dahin eingesetzte Excel-Lösung für die Anforderungen des wachsenden Familienunternehmens schlichtweg nicht mehr geeignet war.

Die Entscheidung für ADDISON hat sich als goldrichtig erwiesen. Heute organisiert Hochwind praktisch alle betrieblichen Abläufe im Wesentlichen per ADDISON, von der Terminvereinbarung bis zur Erstellung der Aufträge und dem Rechnungsversand. Eine zentrale Rolle spielt für den schwäbischen Handwerksbetrieb die Terminverwaltung, die zum ADDISON-Grundmodul gehört. Damit lassen sich für jeden Mitarbeiter praktisch beliebig viele Termine sowie Aufgaben anlegen und verwalten.

„Der Terminplaner ist aus unseren betrieblichen Abläufen gar nicht mehr wegzudenken, wir arbeiten täglich von morgens bis abends damit“, betont der 44 Jahre alte Unternehmer.

Jeden Tag werden telefonisch einige Dutzend Service-Termine für die Außendienstmitarbeiter vereinbart und diese in der ADDISON-Terminverwaltung erfasst sowie verarbeitet. Beim Großteil davon handelt es sich um Reparaturaufträge oder Beratungstermine. Früher wurde dazu eine simple Magnettafel eingesetzt. „Jetzt lässt sich der Tagesablauf dank ADDISON viel strukturierter und flexibler planen“, freut sich Hochwind über den Nutzen.

Mittlerweile nutzt der Betrieb sieben ADDISON-Lizenzen für 10 Mitarbeiter, die damit zum Beispiel Kundenaufträge erfassen und bearbeiten, Angebote erstellen oder Rechnungen verschicken. Auch bei der Vorbereitung von diversen Kundenbindungsaktivitäten, etwa für die Ankündigung des Tags der offenen Tür, kommt die Software zum Einsatz.

Reibungsloser Datentransfer per Standardschnittstellen

Ein weiterer Pluspunkt ist die mühelose Datenübernahme über die verschiedenen Schnittstellen, darunter zu Microsoft Outlook und Office. „Auch die Datenübermittlung an unsere Steuerkanzlei klappt problemlos“, nennt Hochwind ein Beispiel. Gleiches gilt für die Preispflege über Datanorm für den Artikel- und Stammdatenaustausch zwischen Herstellern, Fachhändlern und Handwerksbetrieb. „Damit lassen sich die Preisaktualisierungsdateien im Handumdrehen herunterladen und in ADDISON integrieren“, bringt er den Vorteil auf den Punkt.

Als hilfreich erweist sich die Bearbeitung von GAEB-Ausschreibungen. „Mit ADDISON können wir unsere Angebote rasch erstellen und abgeben“, bekräftigt der Unternehmer. Das Procedere ist denkbar einfach: Über die GAEB-Schnittstelle werden die Angebotsanfragen, beispielsweise von Architekten, Bauträgern oder öffentlichen Auftraggebern, als komplettes Leistungsverzeichnis zunächst in ADDISON eingelesen. Nachdem die Kalkulation im Leistungsverzeichnis durchgeführt wurde, sendet man die fertige Angebotsabgabe bequem etwa per E-Mail zurück.

Vorteile im Kundendienst

Ein überaus nützliches Instrument ist im Betriebsalltag obendrein das ADDISON-Modul Kundendienst & Wartung, das Hochwind im Jahr 2002 zusätzlich zum Grundmodul angeschafft hat.

„Mit Kundendienst & Wartung erhalten wir dank einer intelligenten Suchroutine und wenigen Mausklicks die Kundeninformationen, die wir zur Planung unserer Kundendiensteinsätze benötigen. Wir wissen bei Anfragen sofort, um welche Haustechnik es sich bei den jeweiligen Kunden handelt und in welchen Gebäuden die Anlagen installiert sind, sodass wir umgehend den passenden Handwerker beauftragen können“, erläutert der Unternehmer.

Zudem erlaubt es das ADDISON-System, die Messdaten der Anlagen zu erfassen und gleichsam auf Knopfdruck fällige Wartungsaufträge zu erzeugen. Das erleichtert die Planung der Außendiensteinsätze erheblich, wobei die Monteure alle nötigen Informationen über Anlagen und Gebäude ausgedruckt in Papierform erhalten, bevor sie zur Kundschaft fahren. Überdies ermöglicht die integrierte Garantieverwaltung einen schnellen Überblick über Garantiezeiten von kompletten Anlagen wie auch von einzelnen Bauteilen.

Fazit und Ausblick

„Insgesamt sind wir dank der ADDISON-Module deutlich schneller. Wir können damit einen besseren Kundenservice bereitstellen, am Telefon sofort Preisauskünfte geben oder rasch Termine vereinbaren“, resümiert Hochwind seine bisherigen Erfahrungen. Zudem ist das Mahnwesen vollständig transparent. Auf der Mahnvorschlagsliste sind alle offenen Posten auf einen Blick erkennbar, Zahlungserinnerungen gehen nach 30 Tagen raus. Die ADDISON-Lösung überzeugt außerdem durch ihre ebenso einfache wie komfortable Bedienbarkeit, die von den Mitarbeitern des Ettringer Familienbetriebs rundherum gelobt wird. „Die Akzeptanz für die Software ist bei uns jedenfalls sehr gut“, bekräftigt der Firmenchef.

Um sich für künftige Herausforderungen noch besser zu wappnen, plant er noch 2015 die Anschaffung des ADDISON-Moduls Lagerverwaltung. Hochwind erläutert den Hintergrund: „Bei uns sind permanent einige Tausend Artikel auf Lager, darunter Kabel, Ersatzteile oder Pumpen. Mit dem neuen Modul können wir den Bestand auf einem Blick erkennen und die komplette Lagerverwaltung mit dem Materialfluss künftig noch weitaus effektiver gestalten, als dies bisher der Fall ist.“ Die erstellten Lieferscheine oder Rechnungen buchen dann automatisch das jeweilige Material ab. Dadurch bleiben die Bestände stets aktuell. Mehr noch: Über die Meldebestandsführung und die Bestellvorschläge des Lagermoduls können automatische Bestellungen erzeugt werden. Das spart zeitraubende Erfassungsarbeiten. Zudem wird das Lagermodul bei der Inventur überaus nützlich sein.

 

<- Zurück zu: Handwerk