ADDISON | Geschichte

  • Seit 1921 Entwicklung effizienter Buchführungssysteme.
  • 1969: Inbetriebnahme des modernsten Rechenzentrums für den Mittelstand in Deutschland.
  • 1980: DOS-Inhouse-Programmlösung.
  • 1993: Neuentwicklung der Inhouse-Programme für das Betriebssystem Windows.
  • 1995: Umstieg der PC-Anwendungen von DOS auf Windows®
  • 1996: ADDISON geht unter dem Namen Taylorix Software und Service GmbH als Management-Buyout aus der Taylorix AG hervor.
  • 1998: Umfirmierung in ADDISON Software und Service GmbH.
  • 2005: HgCapital, ein führendes Private-Equity-Unternehmen Europas, mit Sitz in London und Frankfurt, steigt als Investor ein.
  • 2005: Kurt Sibold, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH und Vice President EMEA wird Aufsichtsratsvorsitzender der ADDISON-Gruppe.
  • 2006: Integration der Wago Curadata Steuerberatungssysteme GmbH und der VBS-Agrosoft GmbH in die ADDISON-Gruppe.
  • 2008: Der internationale Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer übernimmt die ADDISON Software und Service GmbH.
  • 2009: Integration des Steuerberatergeschäfts der Schleupen AG in die ADDISON-Gruppe.
  • 2011: Die ADDISON tse:nit GmbH, die ehemalige Wago Curadata Steuerberatungssysteme GmbH, wird auf die ADDISON Software und Service GmbH verschmolzen. tse:nit-Software wird weiterhin als Akte-Lösung innerhalb der ADDISON-Gruppe bestehen bleiben.
  • 2013: Umbenennung der Gesellschaft von „ADDISON Software und Service GmbH“ in „Wolters Kluwer Software und Service GmbH“. Das Softwareprodukt selbst trägt weiterhin und dauerhaft den Namen ADDISON bzw. ADDISON AKTE (tse:nit und cs:Plus).
  • 2015: Mit Wirkung zum 01.01.2015 übernimmt Wolters Kluwer die SBS Software GmbH.
  • 2015: Produktpremiere ADDISON OneClick beim move-on-Event am 16.04.2015 in Köln.