09.05.2017

Steuerberatung 4.0: durch Digitalisierung zurück zur Beratung

Der Wegfall von Routinetätigkeiten und die Verfügbarkeit aktueller Daten ermöglichen eine individuellere Betreuung der Mandanten

Chris Kramer, Inhaber der Steuerkanzlei Kramer in Oldenburg: "Mit den Finanz-Reports kann man zum aus der BWA heraus sehr schnell die Ursachen für einen Gewinnrückgang durch den Anstieg bestimmter Kosten ermitteln, da die App auch den Drill-down zu den einzelnen Belegen erlaubt – ein ausgesprochen gutes Analyse-Instrument.“

Ludwigsburg, 9. Mai 2017. Von einer Cloud-Lösung für die Online-Collaboration profitieren im Bereich der Steuerberatung sowohl die Mandanten, die einfach zu bedienende Programme für ihre täglichen Büroaufgaben erhalten als auch die Steuerberater, die viele Daten nicht mehr erfassen müssen. Steuerberater sparen aber nicht nur Zeit, sondern können ihre Mandanten besser beraten, da Daten und Informationen für beidseitigen Zugriff in absoluter Aktualität zur Verfügung stehen. Damit wird eine neue Qualität der Beratung möglich. Wie Steuerberatung 4.0 funktioniert, wird in der Veranstaltungsreihe „Enter the Blue Zone“ in Hamburg, Wiesbaden und Ludwigsburg gezeigt.

 

Steuerberater, die mit der Cloud-Lösung ADDISON OneClick für die Online-Collaboration arbeiten, bieten ihren Mandanten neue Services. Die folgenden Beispiele zeigen, wie sich der Aufwand der Mandanten für die täglichen Büroarbeiten wesentlich reduzieren lässt, die Archivierung der Geschäftsdokumente gleich miterledigt werden kann, Meldeprozesse vereinfacht werden und ein ganz neues Niveau in der Beratung möglich wird.

 

Durchgängig digital bis zur sicheren Archivierung

„Wir wollen unseren Mandanten die digitale Abbildung kompletter Arbeitsprozesse ermöglichen, wie zum Beispiel die Verarbeitung von Eingangsrechnungen, die eingescannt oder abfotografiert, anschließend per Zeichenerkennung ausgelesen und ins Rechnungseingangsbuch übertragen werden. Schließlich wird daraus ein Zahlungsvorschlag für das Online-Banking. Neben der Erledigung dieses sonst aufwändigen Prozesses in einem Rutsch hat der Mandant den weiteren Vorteil, dass die Belege automatisch und sicher archiviert sowie jederzeit schnell wieder auffindbar sind. Ein Papierarchiv erübrigt sich damit“, sagt Thomas Steiner, Berater in der Steuerkanzlei Albert mit Niederlassungen in Mannheim und Mosbach.

 

Riesenvorteil bei „Sofortmeldungen“

Wir betreuen zahlreiche Speditionen – eine Branche, in der es zum täglichen Geschäft gehört, dass ein neuer Fahrer sich vorstellt und am nächsten Tag auf Probe die erste Tour übernimmt. In diesem Moment wird eine Sofortmeldung an die Krankenkasse erforderlich, die ohne Zeitverzug erfolgen muss. Das heißt, ohne Meldung darf keine Arbeit aufgenommen werden. Ähnlich ist es im Bauhaupt- bzw. im Baunebengewerbe. Monatlich kommen wir auf zirka 20 Sofortmeldungen, die früher über uns und jetzt mit ADDISON OneClick von den Mandanten selbst erstellt werden. Das bedeutet einen Riesenvorteil für die Mandanten, da sie zu jeder beliebigen Zeit – auch am Wochenende – die Meldung eigenständig, schnell, sicher und ordnungsgemäß erstellen können. Für uns bedeutet die App ‚Personal & Zeiten‘ dass wir zum einen viel Zeit sparen und zum anderen unseren Mandanten durch die 24x7-Verfügbarkeit der Meldungserstellung einen echten Mehrwert bieten“, sagt Roland Hechtel, Steuerberater und Mitinhaber der Kanzlei Gsänger & Hechtel in Nürnberg.

 

Datenanalyse auf hohem Niveau

„Wir setzen ADDISON OneClick in unserer Kanzlei vielfältig ein. So sorgt die Kassenbuch-App bei vielen Mandanten für eine klare Struktur in ihrer Kassenführung, die damit auch GoBD-konform ist und vor Überraschungen bei der Betriebsprüfung schützt. Als Kanzlei haben wir den Vorteil, saubere Daten zu erhalten, die wir direkt weiterverarbeiten können. Einen besonderen Mehrwert bieten die Finanz-Reports. Die App eignet sich bestens für größere Handwerksbetriebe, um auf komfortable Art tiefere Einblicke in die wirtschaftliche Situation zu erhalten. Damit kann man zum Beispiel aus der BWA heraus sehr schnell die Ursachen für einen Gewinnrückgang durch den Anstieg bestimmter Kosten ermitteln, da die App auch den Drill-down zu den einzelnen Belegen erlaubt – ein ausgesprochen gutes Analyse-Instrument“, sagt Chris Kramer, Inhaber der Steuerkanzlei Kramer in Oldenburg.

 

Freiraum für die Beratung

Kommentar von Andreas Hermanutz, in der Geschäftsführung der Wolters Kluwer Software und Service GmbH für Produktmanagement und -innovation sowie Marketing verantwortlich: „Die Digitalisierung bietet Steuerberatern die Chance, sich entsprechend dem Leitbild ihres Berufs wieder stärker mit der persönlichen Beratung ihrer Mandanten zu beschäftigen. In unserer neuen Veranstaltungsreihe ‚Enter the Blue Zone‘ zeigen wir Softwareinnovationen für Steuerberater, mit denen sie ihren Mandanten einen echten Mehrwert bieten können und Freiraum für die Beratungstätigkeit schaffen.“

 

„Enter the Blue Zone: Persönlich beraten – digital organisieren“

Veranstaltungsdaten und -orte:

17. Mai 2017             Hamburg                   Gruenspan

24. Mai 2017             Wiesbaden               Alte Schmelze

21. Juni 2017            Ludwigsburg            Scala

www.addison.de/enterthebluezone

 

<- Zurück zu: Pressemitteilungen